Kontakt d
Ausklappen Einklappen

Recklinghausen-Tour – Ruhrfestspiele, Giebelhäuser und Alleen

Vielfalt erkunden: hochkarätige Festspielstadt, abwechslungsreiche und geschichtsträchtige Architektur vom Mittelalter bis heute, alleengesäumte Straßen und grüne Erholungsoasen ...

Bevor wir starten, …

… bestätigen Sie uns eine Haftungsausschlusserklärung.

… erhalten Sie eine professionelle Einweisung.

… statten wir Sie mit Helm, Sicherheits­weste/Re­gen­kleidung & Audioempfänger aus.


Wo geht’s lang?

Start/Ziel: Rathausplatz 3/4 in 45657 Recklinghausen

Sie starten mit unserem erfahrenen Touren-Guide auf dem Rathausplatz und fahren entlang des Kaiserwalls über das Viehtor zum Altstadtmarkt – dem Herz der Stadt mit seinen alten Ackerbürger- und Fachwerkhäusern. Vorbei an der Probsteikirche St. Peter aus dem 13. Jh. und dem weltbekannten Ikonenmuseum nehmen wir Kurs Richtung Stadtpark und umrunden dort das Ruhrfestspielhaus, dem Hauptaustragungsort der international hochgeschätzten Ruhrfestspiele.

Grün geht’s von dort aus weiter Richtung Nordwesten: Alleen und Feldflure säumen unseren Weg zum Freizeit- und Erholungsgebiet Mollbeck.

Von hier aus treten wir den Rückweg an: Wir queren die Bauernschaften Beising und Siepen, den Stadtpark, fahren vorbei an der westfälischen Volkssternwarte, der Engelsburg – dem ältesten Profanbau der Stadt aus dem 18. Jh. – und der Gustav-Adolf-Kirche, Recklingshausens ältester evangelischer Kirche, bevor wir unsere Tour auf dem Rathausplatz beenden.

  

Live-Geschichte(n) hören Sie während der Tour über das Audiosystem.