Kontakt

Stadtrundgänge − Dortmund

Stadtrundgänge / Stadtführungen

Dortmunds Facetten: Metropole, Industrie- und Hansestadt, Bier- und Fußballstadt, Teil der Kulturhauptstadt Europas (2010) ...



Biergeschichte(n)

Individuell buchbar.

Dauer: 120 Minuten

Kosten: bis 10 Personen 170 EUR // jede weitere Person zahlt 17 EUR


Tradition, Genuss und Stadtkultur

Dortmunds ,blonde‘ Seele erkunden und kosten: Den Spuren der mittlerweile über 700 Jahre alten und bedeutenden Biertradition folgen, deren Höhepunkt die Ruhrpott-Metropole zur Zeit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert und in den 1950er und 1960er Jahren erlebt, als Dortmund zur Bierhauptstadt Europas wird. Und erleben wie gut das schmeckt!

 Und was gibt‘s zu sehen?

Vom Museum für Kunst und Kulturgeschichte – hier wird die Urkunde von 1293 verwahrt, mit der Dortmund sein Brauprivileg erhält −, über den ,Bierbrauer‘ im Hauptbahnhof-Fenster, geht es über die Katharinentreppe und die Kampstraße, ehemals Standorte der berühmten Klosterbrauerei bzw. Bergmann Brauerei weiter zum U-Turm, seit 2016 Ort des Dortmunder Bierfestivals. Nach einem kurzen Stopp im Foyer des Unique Hotels, frühere Zentrale von Brau und Brunnen, machen wir Halt in der Hövels Hausbrauerei. Vorbei am Bierkutscher-Denkmal und durch die Brauhausstraße kommen wir zuerst zum Stammhaus der Stade Brauerei und schließlich zum „Wenkers“-Keller am Alten Markt.



Unionviertel

Individuell buchbar.

Dauer: 90 bis 120 Minuten

Kosten: bis 10 Personen 150 EUR // jede weitere Person zahlt 15 EUR.

Streetart, Vielfalt und Lebendigkeit

Ein wieder aufgelebtes Stadtviertel durchstreifen und mit allen Sinnen wahrnehmen: In Dortmunds Westen die Umwandlung eines ursprünglichen Arbeiterviertels − geprägt durch Bier, Stahl und Kohle − als Kreativviertel erleben. Statt Leerstand und unsanierte Häuser, kulinarische Vielfalt, Streetart-Galerien, Ateliers, kleine Geschäfte und bezahlbaren Wohnraum für Künstler, Kreative und Studenten.

Und was gibt‘s zu sehen?

Vom „Dortmunder U“ − kulturelles Zentrum, neue Landmarke in der Region und ein Symbol für den Strukturwandel − dem Start und Schlusspunkt unserer Tour, geht es vorbei am ehemaligen Lagerhochhaus der Dortmunder Union-Brauerei Richtung Westpark, beliebt bei Anwohnern, Studenten und Familien. Auf unserem Weg erfahren wir Vieles zur Geschichte des Viertels, zu Kultur, Strukturwandel und Stadtumbau, sowie zu den Murals/Wandbildern und der (Grafitti-)Kunst verschiedener Künstler. Nach einer kleinen Pause folgen wir dem Verlauf der Rheinischen Straße mit ihren zahlreichen Imbissen und Restaurants aus allen Teilen der Welt und lassen das Flair des Unionviertels weiter auf uns wirken!



„Dortmund entdecken“

Die nächtliche Führung, individuell buchbar.

Dauer: 90 Minuten

Kosten: bis 10 Personen 120 EUR // jede weitere Person zahlt 12 EUR.


Tradition, Geschichte, Kurioses

Dortmunds unterschiedlichen Gesichter entdecken: bevölkerungsreichste Stadt im Ruhrpott, Hansestadt, Bierstadt, Fußballstadt, Universitätsstadt, Kulturhauptstadt Europas (2010) ... Die einstige Industriemetropole − Stahl, Kohle und Bier – hat sich gemausert zur modernen Großstadt. Als bedeutender Dienstleistungs- und Technologiestandort hat sie Unzähliges zu bieten. Hören Sie Stadt-Anekdoten und Stadt-Geschichte und erfahren viel über Fußball, Bier, Kunst, Kultur, Stadtplanung und Strukturwandel.

 Und was gibt‘s zu sehen?

Vom innogy-Tower starten wir Richtung Hauptbahnhof und kommen über das 2015 neu eröffnete DFB-Fußballmuseum zum „Dortmunder U“ − Dortmunds neuem kulturellen Zentrum und Landmarke der Region. Weiter geht es zur Thier-Galerie, Sitz der Hövels Hausbrauerei, von dort über das 1966 neu eröffnete Opernhaus am Platz der alten Synagoge zum modernen Rathaus am Friedensplatz. Anschließend setzen wir unsere Rundgang entlang der beiden mittelalterlichen Kirchen, der Marien- und Reinoldikirche in der Kleppingstraße und am Ostenhellweg fort. Entlang der Brückstraße erreichen wir schließlich das 2002 eröffnete Konzerthaus Dortmund, bevor die Tour am Startpunkt endet.